Eventmobiliar und interaktiver Drumming Event in einem!

Bei DRUM CHAIRS bleibt niemand still auf seinem Stuhl sitzen – und das ist gut so! Die Eventteilnehmer sitzen - ohne es zu wissen - auf speziell entwickelten Musikstühlen mit eingebautem Schlagzeug. Diese einzigartigen Musikmöbel lassen sich in jedes Event als Tagungs- und/oder Bankettbestuhlung oder auch als Lounge Bestuhlung integrieren. So wird im Verlauf der Veranstaltung der Zuschauer zum interaktiven Teilnehmer.

VIDEO 1

DRUM CHAIRS bewegt!

Zu Beginn eines jeden DRUM CHAIRS Events sitzt jeder Event- oder Tagungsteilnehmer auf den attraktiven Designmöbeln. Im Laufe der Veranstaltung verwandeln sich die Stühle – von Künstlern und Workshop Leitern wirkungsvoll inszeniert – zur Überraschung der Gäste zu Musikinstrumenten von erlesener Soundqualität.

DRUM CHAIRS ist vielseitig einsetzbar: als Eisbrecher oder Energiespender für eine Tagung oder als spannendes Highlight im Showprogramm mit viel Spaß und Interaktion für die Gäste. 


Das Künstler- und Workshopleiterteam von DRUM CHAIRS schafft in nur 15 bis 30 Minuten eine spektakuläre und motivierende Atmosphäre für Ihr Team.

Die interaktive Showinszenierung ist je nach Rahmen mit 1 bis 5 Künstlern gestaltbar



Bestuhlungsvarianten



Bankettbestuhlung

Ihre Teilnehmer werden während des Dinners auf den bequem und ansprechenden Designerstühlen sitzen. Umso mehr sind sie später überrascht, dass Sie bereits den ganzen Abend auf einem Musikinstrument saßen, auf welchem sie im Anschluss selbst spielen werden.


Tagungsbestuhlung

Die Bestuhlung – mit einem bequemen Sitzkissen bestückt – kann bei jeder Tagung in flexibler Reihenbestuhlung erfolgen.


Loungebestuhlung

Ihre Lounge wird mit unseren weißen Sitzhockern und Sitzkissen bestückt. Auch diese werden zur Überraschung der Gäste zum Musikinstrument, das sie selbst spielen.


Alternativ können die Lounge Möbel innerhalb kürzester Zeit an alle Teilnehmer verteilt und nach dem Event wieder eingesammelt werden.



WORKSHOP LEITER



SERGIO GARCÍA

Sergio García, geboren 1976 in Frankfurt am Main, ist Sänger & Songwriter spanischer Herkunft. Er stammt aus der Generation des New Flamenco und fand entsprechend schnell die Liebe zum Cajón. Auftritte u.a.: als Support Act des Flamenco Stars Joaquín Cortés, auf den EM & WM Vorbereitungsspielen der Spanischen Fußballnationalmannschaft oder in Sendungen wie TV TOTAL oder JAM & INTERAKTIV des Musikkanals VIVA.

Carlos Serrano del Rio

In Madrid, wurde der sympathische Spaßvogel und Profimusiker 1967 geboren. Die Leichtigkeit seines Spielens bereichert jeden Song und hinterlässt auch beim Publikum einen bleibenden Eindruck.

Zu den namhaften Künstlern und Bands mit denen er bereits gearbeitet hat gehören u.a.: Chaka Khan, Hubert Kah Sydney Youngblood, Helmut Zerlett, Cosmo Klein, Gipsy Kings, Rolf Stahlhofen,Julia Neigel,Paul Young


Karoline Körbel

Die geborene Berlinerin hat ihre musikalische Karriere bereits im Alter von 6 Jahren begonnen - doch seit 1993 gehört ihr Herz dem Schlagzeug. Nach ihrem musikgeprägten Abitur und einer 4-jährigen Zusatzausbildung an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, folgte ab 2003 das Studium an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar für Jazzdrum. Die Freizeit verbrachte die heute 29-Jährige in verschiedenen Bands mit unterschiedlichen Stilrichtungen.

Tomas Perez

Tomas Perez ist geboren in Puerto Rico und Workshopleiter von DRUM OLÉ. Von 1991 - 1997 begeleitete er den berühmten Engelbert Humperdinck auf seiner Welttournee in USA, Europa, Asien, Neu-Seeland, Canada und Südamerika.

Ebenfalls arbeitet Tomas seit vielen Jahren mit internationalen Topgrößen wie Xavier Naidoo, Lou Bega, Roberto Blanco, Howard Carpendale, Otti Bauer Orchestra, Laith Aldeen, Midge Ure, u.v.m.


Chris Groß

Der sympathische Schlagzeuger, Perkussionist und Musikproduzent studierte einige Jahre in Südindien, Madras karnatische Musik mit Schwerpunkt auf Konnako (rhythmischer Sprachgesang) und Mridangam.

“Groß“ geworden ist er in der Frankfurter HipHop-Szene mit dem Label 3P mit Illmatic, Bruda Sven, Moses Pelham, Xavier Naidoo und J-Luv. Er begleitet diverse Künstler wie Rolf Stahlhofen und Helmut Zerlett.

Fallou Sy

Fallou Sy kam 2008 von Senegal/Dakar nach Deutschland. Jetzt wohnt er in Frankfurt. Er ist eine große Bereicherung, da er neben den üblichen Trommeln (Cajon, Djembe, Basstrommel) auch afrikanische Flöte spielt und ebenso Schlagzeug.

Fallou ist sehr vielseitig einsetzbar und ein Eisbrecher bei Veranstaltungen, da seine sehr persönliche Art den Zuschauer in seinen Bann zieht.


Angela Frontera

Spätestens seit ihren Auftritten mit der Harald-Schmidt Show Band ist die in Sao Paolo / Brasilien gebürtige Ausnahme-Percussionistin auch in Deutschland keine Unbekannte mehr. In alter Familientradition begann ihre Karriere in den großen Nachtclubs von Sao Paolo. Danach folgten gemeinsame Auftritte mit Grace Jones, Airto Moreira, Hector Cosita, Edo Zanki, Six was Nine, Nina Hagen oder Lou Bega sowie Tourneen mit Joe Zawinul oder Buena Vista Social Club.

Mit ihren explosiven Percussion-Fills und -Soli und mitreißenden Gesangs- und Show-Einlagen im Publikum entzündet Angela Frontera ein brasilianisches Feuerwerk auf höchstem musikalischen Niveau.

RICARDO ESPINOSA - "La Bola ritmica“

Ricardo Espinosa, geboren 1964 in Zürich kam von klein auf durch seine Herkunft spanischer Wurzeln in intensiven Kontakt mit dem Flamenco und Rhythmus. Sein Blick und sein untrügliches Gespür für Menschen sind einzigartig.

Er spielte u.a. mit, Tomatito, Chico von den Gipsy Kings, Esperanza Fernandez, Miguel Vargas, Miguel Angel Cortés, Paco Cortés, und Cecilia Bartoli in der Carmen – Oper usw...



BILDERGALERIE